Was macht ein Mailserver ?

Der Mailserver ist ein Computer, der die E-Mails zwischenspeichert. Von dort werden die E-Mails an den nächsten Mailserver weitergeleitet – so lange, bis die E-Mails bei dem Mailserver ankommen, an dem der Kunde mit seiner E-Mail-Adresse angemeldet ist. Dort werden die E-Mails so lange gespeichert, bis sie vom Empfänger gelesen werden, oder die Aufbewahrungsdauer abläuft.

Das Einloggen am Mailserver erfolgt entweder über einen bevorzugten Client, beispielsweise Outlook oder Thunderbird. Ein lokaler Client ist zwar komfortabel aber nicht zwingend notwendig, da viele Mailserver einen integrieren Client bieten, der das Einloggen über den Webbrowser ermöglicht. Für die Authentifizierung verwenden die meisten Mailserver das SSL-Protokoll oder ODBC, LDAP oder ADS. Damit wird gewährleistet, dass die Daten nicht unterwegs ausgelesen werden können.